Zürcher Kniearthrose Studie

Hintergrund

Jede dritte Person im Alter von 65 Jahren leidet an Gelenkschmerzen aufgrund einer Arthrose der Knie- oder Hüftgelenke. Nebst starken Schmerzen kann Arthrose zu Bewegungseinschränkungen, Muskelschwäche und zu einem erhöhtes Sturz- und Knochenbruchrisiko führen. Die Behandlung der Arthrose ist heute im Frühstadium überwiegend auf den Einsatz von Medikamenten zur Schmerzlinderung begrenzt und führt im fortgeschrittenen Stadium bei vielen älteren Menschen zu einem Gelenkersatz.  

In grossen Beobachtungsstudien hatten Menschen mit einer besseren Vitamin D Versorgung weniger Arthrose Befall in den Knien und Hüftgelenken. Erklärt wird der mögliche Zusammenhang von Vitamin D und Arthrose über die drei Wirkungspfade von Vitamin D am Knochen, Muskel und am Knorpel.

Studiendesign 

Insgesamt haben 273 Teilnehmerinnen und Teilnehmer zwischen 2007 und 2014 an der Zürcher Kniearthrose Studie teilgenommen. Alle Teilnehmer wurden vor einer einseitigen Kniegelenksersatz-Operation, aufgrund einer fortgeschrittenen Kniearthrose, rekrutiert. Untersucht wurde der Effekt von zwei unterschiedlich hohen Dosierungen von Vitamin D3 (2000 IE versus 800 IE pro Tag) plus 500mg Kalzium. Die individuelle Studiendauer für die Teilnehmer betrug 2 Jahre.

Ziele 

Als primäre Endpunkte wurden die Funktion und die Schmerzen in beiden Kniegelenken und die Anzahl Stürze während den 2 Jahren Follow-up erfasst. Als weitere Endpunkte wurden die Knochengesundheit (Knochendichte, Knochenqualität, Knochenbrüche), die Muskelkraft und die Muskelmasse erfasst.

In einer Zusatzstudie zur Wirkung von Vitamin D auf die allgemeine Gesundheit, wurde der 24-Stunden Blutdruck, die Gedächtnisfunktion, Hautkeratosen, die Zahngesundheit, der Glukose-Stoffwechsel, die Anzahl Infekte, die mentale Gesundheit und die Lebensqualität untersucht.

Die Studie wurde vom Schweizerischen Nationalfonds (SNF-Förderprofessur H.A. Bischoff-Ferrari), der Universität Zürich und der Velux Stiftung unterstützt.

ClinicalTrials.gov Identifier: NCT00599807

Kniearthrose-Kohorten Studie

Um den Langzeitverlauf nach einseitigem Kniegelenksersatz zu erfassen, wurden alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer, die in der Zürcher Knie-Arthrose Studie teilgenommen haben, angefragt bei der anschliessenden Kohorten Studie teilzunehmen. Mittels Fragebögen werden medizinische und funktionellen Veränderungen prospektiv erfasst. Die Kniearthrose-Kohorten Studie ist zeitlich unbegrenzt.