Testosteron und Vitamin D Studie

Hintergrund

Mit dem Alter verändert sich der Hormonhaushalt der Körpers. Bei Männern sinkt unter anderem das männliche Sexualhormon Testosteron. Aber auch die Vitamin D Konzentration nimmt mit zunehmendem Alter ab. Tiefe Konzentrationen von Vitamin D und/oder Testosteron führen zu einer Abnahme der Muskelkraft und –funktion und erhöhen dadurch das Risiko für Stürze und Knochenbrüche. Die meisten bisherigen Studien haben die Testosteronzufuhr bei gesunden, selbstständig lebenden älteren Menschen ohne Funktionseinschränkungen untersucht. Diese Studie hingegen wird in sturzgefährdeten Männern, welche ein erhöhtes Risiko haben, durch einen Sturz ihre Selbstständigkeit zu verlieren, durchgeführt.

Ziele

Die T&D Studie soll prüfen, ob eine Verabreichung von Testosteron und/oder Vitamin D das Sturzrisiko von Männern mit einem Testosteronmangel vermindern kann. Ausserdem wird der Effekt von Testosteron und Vitamin D, einzeln und in Kombination, auf die Muskelfunktion, die Ganggeschwindigkeit und die Lebensqualität getestet.

Studiendesign

In die Studie eingeschlossen werden Männern im Alter von 65 Jahren oder älter, welche einen tiefen Testosteronspiegel im Blut haben und in den 12 Monaten vor Einschluss mindestens einmal gestürzt sind. Insgesamt werden 168 Männer an der Studie teilnehmen, welche per Zufall in vier verschiedene Gruppen eingeteilt werden. Jede Gruppe erhält eine andere Behandlung; Vitamin D und Testosteron, Vitamin D und Placebo, Testosteron und Placebo, oder nur Placebo. Die Studie dauert 12 Monate.

Unterstützt wird das Projekt vom Schweizerischen Nationalfonds. Zusatzunterstützung/ Studienmedikamente werden von Besins Healthcare und WILD beigetragen.

ClinicalTrials.gov Identifier: NCT02419105

Studienteilnahme
flyer_td_neu_2016-2.png

Flyer (pdf)

Medienbericht

Sturzgefahr_SchweizerIllustr_Apr16.png