PhD Clinical Science

I like to move it! - Michèle Mattle, MSc

Kann Tanzen das Sturzrisiko im Alter reduzieren? Falls Ja, wie und warum?

Tanzen ist Leidenschaft, Ausdrucksmittel und ausserdem  ein vielfältiges und elegantes Ganzkörperfitnessprogram. Tanz fördert nicht nur soziale und emotionale Kompetenzen, sondern stimuliert Körper und Geist gleichzeitig auf mehreren Ebenen: Um tanzen zu können braucht es Kraft, Ausdauer und Beweglichkeit. Auch ein gutes Gleichgewicht und die Fähigkeit sich im Raum zu orientieren sind nötig und das Hirn muss während des Tanzens jederzeit mehrere kognitive und antizipierende Aufgaben gleichzeitig lösen. Tanz ist somit das perfekte Multi-Task-Training und kann alters- sowie kenntnisgemäss angepasst und variiert werden.

Ziel dieses Projektes ist es, zu untersuchen, ob Tanz die Mobilität und Selbständigkeit bis ins hohe Alter erhalten, verbessern und vielfältig gestalten kann. Anhand eines systematischen Literatur-Reviews werde ich analysieren, welchen Stellenwert der Tanz in Bewegungsprogrammen für Seniorinnen und Senioren aktuell einnimmt und welchen Einfluss die untersuchten Tanztrainings auf die Fitness und die Selbständigkeit der Seniorinnen und Senioren hat:

  • Welche Tanzkonzepte existieren und wie werden sie in der Praxis umgesetzt?
  • Wie effektiv sind diese Trainings um das Sturzrisiko zu reduzieren und die Gleichgewichtsfähigkeit zu verbessern?

Michèle Mattle, wissenschaftliche Mitarbeiterin

Unterstützt von der Baugarten Stiftung: "Centre Grant for Aging Research in the Extension of Healthy Life Expectancy and the Prevention of Sarcopenia"